Die Stadt Freis­ing wirkt plöt­zlich viel nah­bar­er. Plätze und Orte erwachen zum Leben.” (Ein­trag ins Gäste­buch)

Im Herb­st 2013 begeg­nete man auf einem Rundgang durch Freis­ing 11 über­lebens­großen Holzskulp­turen des Bild­hauers Josef Lang aus Den­klin­gen (Kreis Lands­berg am Lech). Ermöglicht wurde dieses Freiluft-Kun­st-Ereig­nis durch die Zusam­me­nar­beit mit dem Fördervere­in Altes Gefäng­nis Freis­ing e.V. Schirmherr war Ober­bürg­er­meis­ter Tobias Eschen­bach­er.

Gle­ichzeit­ig zeigte das Mod­ern Stu­dio im Alten Gefäng­nis die Ausstel­lung “Josef Lang, Klein­plas­tiken und Skizzen”.

Mit Hil­fe großzügiger Spenden und der Unter­stützung des Vere­ins Ausstel­lung­shaus für christliche Kun­st e.V. kon­nte das Mod­ern Stu­dio die Fig­ur “Lady in Black” für die Stadt Freis­ing erwer­ben. Sie ste­ht während der Ren­ovierung des Asamge­bäudes im Amts­gerichts­garten. Bald soll sie wieder an ihren ursprünglichen Stan­dort vor dem Alten Gefäng­nis zurück­kehren.

Das Freisinger Hochbauamt erwarb zusät­zlich die Fig­ur “See in Sicht”. Sie hat ihren Platz vor der Zen­tral­bib­lio­thek der Tech­nis­chen Uni­ver­sität München in Wei­hen­stephan gefun­den.