Literatur für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Seit 1982 haben Autoren­le­sun­gen einen Namen in Freis­ing:  Mit dem „Lit­er­arischen Herb­st“ hat der Kul­turvere­in Mod­ern Stu­dio eine Insti­tu­tion geschaf­fen. Jedes Jahr im Herb­st lädt der Vere­in bekan­nte und (noch) unbekan­nte Autoren ein, die aus ihren neuesten Pub­lika­tio­nen lesen.

Die Kura­toren des Autoren­pro­gramms leg­en bei ihrer Auswahl Wert auf ein hohes lit­er­arisches Niveau – und so ist es kein Zufall, dass der „Lit­er­arische Herb­st“ in Freis­ing schon oft die Bühne für zukün­ftige Lit­er­atur­preisträger gewe­sen ist.

Gle­ichzeit­ig mit zahlre­ichen Lesun­gen an allen Schu­larten präsen­tiert der „Lit­er­arische Herb­st“ jährlich eine Ausstel­lung eines namhaften Buchillus­tra­tors bzw. ein­er Buchillus­tra­torin im Asam­foy­er sowie die Ver­anstal­tung „Weit­er im Text“, bei der jugendliche Autoren aus ihren noch unveröf­fentlicht­en Tex­ten lesen.

Der „Lit­er­arische Herb­st“ ste­ht seit Beginn bewusst unter dem Stich­wort „Lese­förderung“. Angesichts der aktuellen Umfrageergeb­nisse der Pisa-Studie ist es heute wichtiger denn je, auch Kindern und Jugendlichen aus sozial schwächeren Schicht­en den Zugang zur Welt des Lesens und der ästhetis­chen Bil­dung zu öff­nen.